Familie Sutter, Brülisau - meinbauer.ch
Vinaora Nivo Slider

 

sutter

Ein grüner Flecken Erde

Im Kanton Appenzell Innerrhoden hat die Landwirtschaft nicht nur Tradition, sondern ist ein nach wie vor prägender Wirtschaftszweig. Umringt vom Kanton St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden liegt die kleine Ortschaft Brülisau. Weite Wälder und saftige Wiesen prägen diese einmalige Landschaft im Osten des Appenzellerlandes. Die Bauernfamilie Sutter – Adrian und Susanne mit ihren fünf Kindern Dominik, Nina, Mara, Anja und Lea – ist in Brülisau mit 500 Einwohnern eine nicht zu vernachlässigende Grösse.

Im Jahr 2014 – dem offiziellen UNO-Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe – führen sie auf einer facebookseite stellvertretend für die Bauernfamilien im Kanton Appenzell Innerrhoden ein öffentliches Tagebuch über ihre Arbeit und ihr Leben. Du kannst daran teilhaben, indem du auf www.facebook.com/familiesutter «Gefällt mir» klickst oder ohne facebook-Konto vorbeischaust.

 

 

Steckbrief

Familie Sutter: Adrian und Susanne mit Dominik, Nina, Mara, Anja und Lea

19 ha landwirtschaftliche Fläche in der Bergzone 2
Produktion nach ökologischem Leistungsnachweis

Tiere:

  • 18 Milchkühe
  • 20 Rinder
  • 8 Hühner
  • 2 Katzen

Kulturen:

  • 16.5 ha Naturwiese
  • 2.5 ha Streuewiese

 

 

 

Betrieb

IMG 7053Im oft föhnigen Brülisau lebt man mit und in der Natur. Das Appenzellerland ist bekannt für seine schönen Landschaften und die satten Grünflächen. Die Region ist dank dem «Hohen Kasten», der berühmt ist für seine schöne Aussicht und das Drehrestaurant, ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. In der hügligen Gegend gibt es hier viele landwirtschaftliche Betriebe. Einer davon gehört der Familie Sutter. Adrians Ur-Urgrossvater erwarb den Betrieb «Untere Wees» im Jahre 1865. Hinzu kommt heute der Pachtbetrieb «Büechli», der etwas oberhalb liegt.

Auch der Betrieb der Familie Sutter ist geprägt von saftigen Wiesen und Weiden. Damit ernähren sie ihre 18 Milchkühe und die Aufzuchttiere. Die Milch findet über eine Sammelstelle und das Fleisch via den Viehhändler den Weg in den Supermarkt.

Der Betrieb ist direkt am Wanderweg gelegen und lädt Wanderer dazu ein, ungezwungen und ohne Voranmeldung einen Blick in den Stall zu werfen und die lokale Milchproduktion kennenzulernen. Die moderne Melkanlage und der grosszügige Stall bieten beste Bedingungen für die Milchproduktion. «Ich arbeite sehr gerne mit den Tieren», ergänzt Adrian. Er wünscht sich, dass der Betrieb auch in Zukunft weitergeführt werden kann. «Gerne würde ich den Hof eines Tages an eines meiner Kinder weitergeben.»

 

Familie

IMG 7084Das Bauern liegt der Familie Sutter im Blut. Sie führen den Bauernhof bereits in der fünften Generation. Auch die Familie wird bei ihnen gross geschrieben. «Es ist nicht immer einfach mit fünf Kindern», meint Adrian. Die vier Mädchen – die Nesthäkchen und Zwillinge Nina und Mara, Anja und Lea – sowie ihr Sohn Dominik halten die Eltern auf Trab.
Adrian ist nicht nur Bauer. Er arbeitet nebenbei – vor allem im Winter – als Dachdecker in einem Betrieb in der Nähe. Er ist zudem ein begeisterter Sänger, eine Leidenschaft, die er im Männerchor Alpstee Brülisau auslebt. Hinzu kommen seine vielen Engagements in diversen Genossenschaften und landwirtschaftlichen Kommissionen.

Susanne sorgt sich neben Haushalt und Kindern um den Garten und hilft auch im Stall. «Unsere Kinder brauchen Aufmerksamkeit und Zeit, da bleiben andere Aktivitäten oft auf der Strecke.» In ihrer Freizeit engagiert sich Susanne im lokalen Frauen- und Mütternverein, turnt im Turnverein mit und sitzt ab Januar 2014 im Vorbereitungsteam der Kinderfeier, die einmal im Monat stattfindet.

Trotz der Belastung möchte sie in ihrem Leben nichts ändern: «Es ist wunderbar alles gemeinsam mit der Familie unternehmen zu können.» Das sieht auch ihr Mann so: «Es ist ein Privileg, dass unsere Kinder in einer solchen Umgebung aufwachsen können.»

 

Bilder

 

Kontakt

Adrian und Susanne Sutter
Untere Wees, Schwarzeneggstrasse 28
9058 Brülisau
071 799 10 01

 

end faq

 

 

Das Projekt «Mein Bauer. Meine Bäuerin.» wird unterstützt von:

raiffeisen           coop

 

swissmilk

Replacing Emoji...

Familie Sutter auf facebook